Presse

29. Leipziger Lachmesse geht mit viel Applaus zu Ende 

Vom politischen Kabarett über Comedy und Poetry Slam bis zu Improtheater und Lesung – die Lachmesse 2019 offerierte dem Publikum auch diesmal wieder die ganze Bandbreite der Satire.

Schon die Eröffnung des diesjährigen Satirefestivals war bemerkenswert: Philipp Weber, für sein Vorjahresprogramm mit dem „Leipziger Löwenzahn“ ausgezeichnet, und sein Laudator Mathias Tretter boten Satire auf höchstem Niveau. Weber überzeugte erneut mit seinem temporeichen Auftritt, so dass er als Ersatzspieler für den verletzten Wilfried Schmickler in der Jürgen-Hart-Satire-Matinee zum Abschluss der Lachmesse höchst willkommen war. Im ausverkauften Haus Leipzig begrüßten Anke Geißler und Mathias Tretter dazu am Vormittag neben Weber Carmela de Feo, Christoph Sieber und Gernot Hassknecht. Für Stimmung im Saal sorgten die fünf Musiker des Gankino Circus.

Lachmessechef Frank Berger verweist zum Ende des Humorfestivals stolz auf: den ersten Länderschwerpunkt in der Festivalgeschichte: „Ein Dutzend Schweizerinnen und Schweizer boten den Leipzigern und ihren Gästen in den vergangenen acht Tagen die verschiedenen Facetten des eidgenössischen Kabaretts dar. Zu Auftakt gab es Standing Ovations für die unvergleichliche Gardi Hutter und beim Schweizer Satireabend – präsentiert von den Oltner Kabaretttagen -, zeigten die Satirepreisträger Lisa Catena und Gabriel Vetter sowie das Kultduo StrohmannKauz ihr Können.“

Ein weiterer Höhepunkt des Satirefestivals war die Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala mit zwei Vorstellungen am Messesamstag im Haus Leipzig. Katrin Weber und Lars Redlich präsentierten aus der Schweiz Starbugs Comedy sowie Lara Stoll, Musikerin und Slam Poetin mit großer Fangemeinde, Preisträger Philipp Weber sowie die Instrumentalkomiker Gogol & Mäx.

Die Gala wurde vom MDR aufgezeichnet und wird am 31. Oktober, 22.45 Uhr im MDR Fernsehen gesendet.

Für volle Häuser sorgten u. a. Luise Kinseher mit einem umjubelten Auftritt, Christoph Sieber, Miss Allie, Simon & Jan, Reiner Kröhnert oder die Magdeburger Zwickmühle.

Den 7. „Kupferpfennig“-Wettstreit – Nachwuchs Grand Prix der Lachmesse – konnte der Österreicher Christoph Fritz für sich entscheiden. Der 26-Jährige zählt zu den größten Talenten des deutschsprachigen Kabaretts.

Die 30. Leipziger Lachmesse findet vom 18. bis 25. Oktober 2020 statt.

www.lachmesse.de

Foto: Jens Florschütz
Gala Lachmesse 2019 (Foto: Jens Florschütz)

Christoph Fritz gewinnt den Kupferpfennig-Wettstreit der 29. Lachmesse

Der Österreicher konnte die meisten Stimmen – sprich „Kupferpfennige – für sich und sein starkes Solo verbuchen.

Zum 7. Mal ging am 23. Oktober 2019 im Rahmen der 29. Leipziger Lachmesse der Kabarettnachwuchs-Grand Prix über die Bühne des academixer-Kellers. Gastgeberin Anke Geißler begrüßte drei vielversprechende Newcomer, die mit ihren Darbietungen überzeugten: Jane Mumfordaus der Schweiz, Christoph Fritz aus Österreich und Lokalmatador Bernard Paschke, mit 19 Jahren derzeit Jüngster der deutschen Kabarettszene.

Das Publikum im voll besetzten academixer-Keller honorierte alle Wettbewerbsbeiträge mit viel Beifall, entschied sich aber letzten Endes für den jungen Österreicher Christoph Fritz. Er erhielt die meisten der kupfernen Pfennigstücke, die an die drei talentierten Nachwuchskünstler vergeben wurden. Das Preisgeld im Kupferpfennig-Wettstreit wird von der Urkrostitzer Brauerei gestiftet, dessen Chef Wolfgang Welter Preis und Auszeichnungen an die Wettbewerbsteilnehmer überreichte. Kabarettist Christoph Walther führte wie gewohnt witzig durch den Abend.

Dass dieser Nachwuchswettbewerb durchaus ein Sprungbrett sein kann, bewies unter anderem Vorjahressieger Jakob Heymann, der zum Abschluss der Lachmesse am kommenden Sonntag sein Soloprogramm in der Moritzbastei präsentiert.

Christoph Fritz (Foto: Jens Florschütz)

Original Schweizer Satire im Kupfersaal

Für den diesjährigen Lachmesse-Dienstag hatte der Lachmesse e.V. ein besonderes Erlebnis versprochen: einen speziellen Schweizer Satireabend – präsentiert von den Oltner Kabarett-Tagen. Seit mehr als 25 Jahren eng mit der Leipziger Lachmesse verbunden, erhielt die eidgenössische Kabarett-Hochburg aus dem Kanton Solothurn zum ersten Mal die Gelegenheit, einen ganzen Abend mit einer exzellenten eigenen Satiremannschaft zu gestalten. Im Kupfersaal zeigten sich Gabriel Vetter und Lisa Catena, beide aus der Poetry-Szene stammend, von ihrer besten Seite. Vetter, einst jüngster Preisträger des Salzburger Stiers, machte u.a. am Beispiel von Kinderliedern und –geschichten deutlich, dass es kulturelle Unterschiede zwischen der Schweiz undDeutschland gibt. Auch Lisa Catena, jüngst ausgezeichnet mit dem Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises, verglich die beiden Länder, wobei ihr satirischer Blick vor allem der deutschen Politik galt. Den Satire-Abend komplettierten Strohmannkauz, besser bekannt als Ruedi & Heinz. Ihre Geschichten aus dem Leben erzählen der lebensfrohe Rudi und der griesgrämige Heinz als kongeniales Seniorenpaar. Mit ihrem oft ins Anarchische kippenden Humor genießen Strohmannkauz in ihrer Heimat seit langem Kultstatus. Nun überzeugten sie auch das sächsische Publikum.

Im gut gefüllten Kupfersaal genoss es den pointenreichen Abend – und die Schweizer gaben gern eine Zugabe für ihre Leipziger Fans.

Schweizer Satire Abend Lachmesse 2019 – Lisa Catena (Foto: Jens Florschütz)
Schweizer Satire Abend Lachmesse 2019 – StrohmannKauz (Foto: Jens Florschütz)
Schweizer Satire Abend Lachmesse 2019 – Gabriel Vetter (Foto: Jens Florschütz)

Lachmesse-Auftakt mit Philipp Weber

Der Kabarettist nahm im ausverkauften academixer-Keller den “Leipziger Löwenzahn 2018” entgegen.

Der Lachmesse-Preisträger eröffnet mit seinem ausgezeichneten Programm traditionell das alljährliche internationale Satirefestival in Leipzig. Philipp Weber hatte 2018 Jury und Kritiker mit “Webern N⁰ 5 – Ich liebe ihn” überzeugt – und begeisterte auch diesmal das Publikum, das ihm mit außerordentlichen Beifall für einen ebenso an- wie aufregenden Abend dankte. In seinem fulminanten Auftritt stürmte der selbsternannte satirische Verbraucherschützer vor allem gegen das allseits manipulierende Marketing an und wurde dabei nicht müde, sich über alltägliche Tricks und Täuschungen aufzuregen.

Die Laudatio auf den Löwenzahn-Preisträger 2018 hielt der Kabarettist Mathias Tretter, der es absurd fand, dass er nach dem begeisternden Auftritt von Philipp Weber noch erläutern sollte, dass dieser Preisträger den Löwenzahn völlig zu Recht erhielt. Mit einer brillanten Lobeshymne revanchierte sich Tretter für ebenso satirische Höchstleistung, mit der Weber ihm vor zwei Jahren zum Preisträger 2016 gratulierte.

Den „Leipziger Löwenzahn“ nahm Philipp Weber danach aus den Händen von Berit Melle, Marketingchefin beim Preis-Sponsor Leipziger Messe, und von Leipzigs Finanzmeisterbürger Torsten Bonew entgegen.

Gemeinsam mit den Gästen des Eröffnungsabends zeigten sich Veranstalter bzw. Gastgeber, Lachmesse e.V. und academixer, höchst erfreut über einen gelungenen Auftakt zum diesjährigen Humorfestival, das in den kommenden sieben Tagen auf 14 Leipziger Bühnen wieder ein Best of an Satire, Comedy, Musikkabarett und Poetry Slam bieten wird.

Die Moderation des Eröffnungsabends übernahm der Schweizer Andreas Thiel, der zugleich auf ein Novum der Lachmesse aufmerksam machte: Zum ersten Mal in der langen Geschichte des Satirefestivals gibt es einen Länderschwerpunkt. Mehr als ein Dutzend Schweizer Kabarettisten treten in Leipzig auf, um den speziellen Schweizer Humor mit allen seinen Facetten zu präsentieren. Parallel zum Lachmesse-Auftakt im academixer-Keller überzeugte im ausverkauften Schauspielhaus Gardi Hutter – ohne Zweifel weltbeste Clownin – mit ihrem Programm „Gaja Gaudi“ das Publikum.

Alle Infos unter www.lachmesse.de

Foto. Jens Florschütz

Leipziger Lachmesse 2019: Der Countdown läuft!

In sechs Tagen heißt es in Leipzig wieder Bühne frei! für die internationale Kabarett- und Kleinkunstszene. Vom 20. bis 27. Oktober treten 170 Künstler auf 14 Bühnen der Stadt ins Rampenlicht. Jetzt Karten sichern.

Zur 29. Lachmesse, die erstmals unter einem Länderschwerpunkt steht, treten die Großen der vielfältigen Schweizer Kabarettlandschaft auf. Den Auftakt macht am 20. Oktober, 18 Uhr im Schauspielhaus, Gardi Hutter mit ihrem Programm „Gaia Gaudi“. Die weltbeste Clownin lädt ein zu einem Abend der Überraschungen, für den es noch wenige Karten gibt.

Zur gleichen Zeit erhält im academixer-Keller der Kabarettist Philipp Weber für sein Programm Webern Nr. 5 – Ich liebe ihn“ den Leipziger Löwenzahn, die traditionelle Auszeichnung für das beste Vorjahresprogramm.

Am 22. Oktober findet im Kupfersaal Leipzig erstmals ein Schweizer Satire-Abend statt. Die Oltner Kabarett-Tage – seit mehr als 25 Jahren eng verbunden mit der Leipziger Lachmesse – präsentieren die Kabarettisten Lisa Catena, die in ihren Heimatland sämtliche Preise abräumte, Gabriel Vetter, jüngster Preisträger des Salzburger Stiers, und StrohmannKauz, kultige Urgesteine des eidgenössischen Kabaretts. Wer diesen außergewöhnlichen Abend miterleben möchte, der sollte sich schnellstens Tickets sichern.

Große Kartennachfrage herrscht ebenfalls bei der Urkrostitzer Lachmesse-Gala, die am 26. Oktober, 16.30 Uhr und 20.00 Uhr, über die Bühne im Haus Leipzig geht. Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren wieder ihre Lieblingsstars: Starbugs Comedy aus der Schweiz, Lara Stoll, Musikerin und Slam Poetin mit großer Fangemeinde, Löwenzahnpreisträger Philipp Weber sowie die Instrumentalkomiker Gogol & Mäx.

Anke Geißler und Mathias Tretter laden am 27. Oktober, ebenfalls ins Haus Leipzig, zur Jürgen-Hart-Satire-Matinee, die seit mehr als 20 Jahren Kultpotential hat. Hier zeigen die exzellenten Kabarettstars Carmela de Feo, Christoph Sieber, Wilfried Schmickler und Gernot Hassknecht ihr Können, begleitet von der umwerfend komischen Band Gankino Circus.

Mit Lizzy Aumeier, Reiner Kröhnert, Sarah Hakenberg, Ausbilder Schmidt, Volkmar Staub, Bill Mockridge, Philipp Schaller, Luise Kinseher, HG Butzko, Ingo Oschmann, der Tod und Ass-Dur sowie den in Leipzig ebenso bekannten wie beliebten Kabarettensembles Distel, Herkuleskeule und Magdeburger Zwickmühle treten wieder alte Festivalbekannte auf. Wer neugierig auf neue Lachmesse-Teilnehmer ist, der sollte sich die Programme von Tamika Campbell, Fee Badenius, Simon & Jan (Salzburger Stier 2019), Lara Stoll (Deutscher Kleinkunstpreis 2019) und Miss Allie ansehen. Ebenfalls zum 1. Mal präsentieren sich literarisch zur Lachmesse der Schweizer Autor Thomas Meyer und die beiden Satire-Autoren Katinka Buddenkotte und Stefan Schwarz.

Alle Infos unter www.lachmesse.de

Das komplette Programm sowie weitere Infos sind unter www.lachmesse.de einsehbar. Der Spielplan und das Programmheft der Lachmesse 2019 liegen in allen Veranstaltungsstätten und Vorverkaufsstellen sowie zahlreichen Lokalitäten und Einrichtungen der Stadt und im Umland aus.

Pressekontakt:  Lachmesse e.V. Frank Berger mobil: 0177 2132428 mail: presse@lachmesse.de

Leipziger Lachmesse 2019: Die Highlights

Schweizer Künstler dominieren das diesjährige Programm. Zum Auftakt kommt Gardi Hutter. 170 Künstler bieten vom 20. bis 27. Oktober auf 14 Bühnen Leipzigs das Beste aus Kabarett, Comedy, Poetry und Musikkabarett.

Den Reigen der Lachmesse-Stars 2019 eröffnet Gardi Hutter – die beste Clownin der Welt – am 20. Oktober im Schauspielhaus.  Slapstick und musikalische Clownerie bieten im Haus Leipzig am 24. Oktober Starbugs Comedy – Überflieger der Schweizer Kabarettszene –  und am 27. Oktober Gogol & Mäx – frohe  Botschafter instrumentaler Komik.

Satirischer Höhepunkt des Festivals ist die Jürgen-Hart-Satire-Matinee, wo die umwerfende Carmela de Feo, die Meister des politischen Kabaretts Wilfried Schmickler und Christoph Sieber sowie der beliebte Choleriker Gernot Hassknecht Teile aus ihren aktuellen Programmen zum Besten geben. Als Gastgeber führen wie gewohnt Anke Geißler und Mathias Tretter durchs Programm – am 27. Oktober um 11.00 Uhr im Haus Leipzig.

Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren auch 2019 die große Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala. Im Haus Leipzig stellt das Traumduo am 26. Oktober um 16.30 Uhr und um 20.00 Uhr seine Lieblingsstars vor: die Schweizer Starbugs Comedy mit Ausschnitten aus ihrem neuesten Programm sowie Lara Stoll, Slam Poetin, Filmemacherin, Kolumnistin und frischgebackene Deutsche Kleinkunstpreisträgerin – ebenfalls aus der Schweiz. Die Musikkabarettisten Gogol & Mäx und der aktuelle „Löwenzahn“-Preisträger Philipp Weber komplettieren diese Show der Superlative. Die Gala wird vom MDR Fernsehen mitgeschnitten.

Das komplette Programm sowie weitere Infos sind unter www.lachmesse.de einsehbar. Der Spielplan und das Programmheft der Lachmesse 2019 liegen in allen Veranstaltungsstätten und Vorverkaufsstellen sowie zahlreichen Lokalitäten und Einrichtungen der Stadt und im Umland aus.

Pressekontakt:  Lachmesse e.V. Frank Berger mobil: 0177 2132428 mail: presse@lachmesse.de

PRESSETEXT zum Pressegespräch am 26.9.2019

Leipziger Lachmesse 2019

Das 29. Internationale Humor- und Satirefestival bietet vom 20. bis 27. Oktober mit 170 Künstler auf 14 Bühnen politisches Kabarett, Comedy, Poetry und Musik-Kabarett vom Feinsten.

Den Preis der Lachmesse, den „Leipziger Löwenzahn“ für das beste Programm 2018 erhält im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 20. Oktober der Kabarettist Philipp Weber.

Leipzig sagt: GRÜEZI SCHWEIZ

Erstmals in der Festivalgeschichte setzen die Macher der Lachmesse einen Länderschwerpunkt und haben über ein Dutzend Künstler und Künstlergruppen aus der Schweiz eingeladen. Höhepunkt neben vielen Einzelgastspielen wird der Schweizer Satire-Abend am 22. Oktober im Kupfersaal – präsentiert von den Oltner KabarettTagen – sein. Seit mehr als 25 Jahren verbindet die Lachmesse eine Freundschaft mit dem Schweizer Pendant im Kanton Solothurn. Nun präsentieren die Oltner zum ersten Mal einen eigenen großen Kabarett-Abend.

Die folgenden Schweizer Künstler sind zu Gast:

Gardi Hutter – 20.10. 18.00 Schauspielhaus

Uta Köbernick (mit Stefan Waghubinger) – 20.10. 20.00 Pfeffermühle

Andreas Thiel – 20.10. 19.00 Moderation Eröffnung, 22.10. 20.00 Pfeffermühle

Daniel Ziegler – 22.10. 20.00 SanftWut

Lisa Catena, Gabriel Vetter, StrohmannKauz – 22.10. 20.00 Kupfersaal

Jane Mumford – 23.10. 20.00 Kupferpfennig, 24.10. 20.00 Slam vs. Kabarett

Veri – 23.10. 20.00 Ariowitsch-Haus

Starbugs Comedy – 24.10. 20.00 Haus Leipzig, 26.10. 16.30 + 20.00 Gala

This Maag – 26.10. 19.30 Blauer Salon

Lara Stoll – 26.10. 16.30 + 20.00 Gala Haus Leipzig

Thomas Meyer – 27.10. 15.00 Uhr academixer

Alte Bekannte und neue Gesichter

Der Mix macht die Lachmesse seit jeher aus. Hier sind die Elefanten der Szene ebenso zu erleben wie die Geheimtipps.

Aus der Gilde der Spitzenkabarettisten sind Reiner Kröhnert, Wilfried Schmickler, Christoph Sieber, Gernot Hassknecht, Mathias Tretter und HG Butzko live on stage.

Mit Lizzy Aumeier, Sarah Hakenberg, Ausbilder Schmidt, Volkmar Staub, Bill Mockridge, Philipp Schaller, Luise Kinseher, Ingo Oschmann, der Tod, Carmela de Feo und Ass-Dur sowie den in Leipzig ebenso bekannten wie beliebten Kabarettensembles Distel, Herkuleskeule und Magdeburger Zwickmühle treten wieder alte Festivalbekannte auf.

Erstmals dagegen sind Tamika Campbell, Fee Badenius, Simon & Jan (Salzburger Stier 2019), Lara Stoll (Deutscher Kleinkunstpreis 2019) und Miss Allie zu Gast.

Ebenfalls zum 1. Mal präsentieren sich literarisch zur Lachmesse der Schweizer Autor Thomas Meyer und die beiden Satire-Autoren Katinka Buddenkotte und Stefan Schwarz.

Der Sieger des Kupferpfennig-Wettbewerbs 2018 – Jakob Heymann – bekommt traditionell einen eigenen Abend. Er tritt am 27. Oktober in der MB auf.

Formate für Newcomer

Die Lachmesse bietet traditionell jungen Talenten eine Plattform.

Wie im vergangenen Jahr können sich Jung und Alt am 24. Oktober im Kupfersaal am Wettstreit „Slam vs. Kabarett“ beteiligen und abstimmen, ob die Darbietungen der Slammer oder der Kabarettisten besser ankommen. Im Kupfersaal treffen drei Poetry Slammer auf drei Kabarettisten.

Mit dem „Kupferpfennig-Wettstreit“ findet der Lachmesse-Nachwuchs-Wettbewerb schon zum 7. Mal im Kabarett academixer statt. Wie

gewohnt von Christoph Walther und Gastgeberin Anke Geißler moderiert, treten in diesem Jahr eine Schweizerin (Jane Mumford), ein Österreicher (Christoph Fritz) und ein Deutscher (Bernard Paschke) gegeneinander an. Das Preisgeld wird gestiftet von der Ur-Krostitzer Brauerei.

In „Jugend forsch!“ stellen sich Nachwuchskabarettisten dem Lachmesse-Publikum vor – eine Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung Kabarett und dem Kabarett Theater SanftWut.

Höhepunkte in Schauspiel und Haus Leipzig

Den Reigen der Lachmesse-Stars 2019 beginnt Gardi Hutter – die beste Clownin der Welt – am 20. Oktober im Schauspielhaus.

Slapstick und musikalische Clownerie bieten im Haus Leipzig am 24. Oktober Starbugs Comedy und am 27. Oktober Gogol & Mäx.

Satirischer Höhepunkt des Festivals ist die Jürgen-Hart-Satire-Matinee mit Carmela de Feo, Wilfried Schmickler, Christoph Sieber und Gernot Hassknecht sowie den Gastgebern Anke Geißler und Mathias Tretter am 27. Oktober um 11.00 Uhr im Haus Leipzig.

Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren auch 2019 die große Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala. Im Haus Leipzig stellt das Traumduo am 26. Oktober um 16.30 Uhr und 20.00 Uhr seine Lieblingsstars vor: Starbugs Comedy mit Ausschnitten aus ihrem neuesten Programm sowie die frischgebackene Deutsche Kleinkunstpreisträgerin Lara Stoll ebenfalls aus der Schweiz. Gogol & Mäx und der Löwenzahnpreisträger Philipp Weber komplettieren diese Show der Superlative.

Die Gala wird vom MDR Fernsehen mitgeschnitten.

Alle Infos unter www.lachmesse.de

Das komplette Programm sowie weitere Infos sind auf der unter www.lachmesse.de einsehbar. Der Spielplan und das Programmheft der Lachmesse 2019 liegen in allen Veranstaltungsstätten und Vorverkaufsstellen sowie zahlreichen Lokalitäten und Einrichtungen der Stadt und im Umland aus.

Der Leipziger Löwenzahn für das beste Programm 2019 wird zur Eröffnung der Lachmesse 2020 verliehen.

Die 30. Lachmesse findet vom 18. bis 25. Oktober 2020 statt.

Medienpartner, Sponsoren und Förderer

Die Lachmesse ist bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen auf die Unterstützung durch Medienpartner, Sponsoren und Förderer angewiesen. Diesen gilt der ausdrückliche Dank des gesamten Veranstaltungsteams. Medienpartner der Lachmesse 2019 sind die Leipziger Volkszeitung, MDR Kultur, die MDR Spaßzone, Joke fm und das Stadtmagazin urbanite Leipzig. Förderer und Sponsoren sind das Kulturamt der Stadt Leipzig, die Leipziger Gruppe, die Leipziger Messe, die Sparkasse Leipzig, die Krostitzer Brauerei ein Unternehmen der Radeberger Gruppe, der Getränkegroßhandel Staude, Rat + Rösch Messebau, das Honda Center Leipzig und die UNITAS Wohnungsgenossenschaft e.G.

Die Künstler übernachten auch in diesem Jahr im seaside Park Hotel Leipzig unserem Festival-Hotel.

Pressekontakt:

Lachmesse e.V. Frank Berger

mobil: 0177 2132428

mail: presse@lachmesse.de

Einladung zum Pressegespräch am 26. September 2019

Die 29. Leipziger Lachmesse bietet vom 20. bis 27. Oktober 2019 auf 14 Bühnen Leipzigs insgesamt 80 Veranstaltungen an – mit Stars und Newcomern aus Kabarett, Comedy und und Poetry Slam.

Wer auf den Leipziger Kleinkunst-Bühnen sowie im Schauspielhaus und im Haus Leipzig sein exzellentes Können zeigt – darüber möchten wir Sie gern im Einzelnen informieren.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein zum Pressegespräch

am Donnerstag, 26. September 2019, 17.00 Uhr
das Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“, 
Kretschmanns Hof, Katharinenstraße 17 in 04109 Leipzig.

Alles Wichtige zur Lachmesse 2019 erfahren Sie vom Geschäftsführer des Lachmesse e.V. Frank Berger. Daneben informieren die Leipziger Kabarett-, Varieté- und Kleinkunsthäuser über ihre Vorhaben im Herbst.

Bitte sagen Sie uns unter presse@lachmesse.de Bescheid, ob wir uns auf Ihren Besuch freuen können. Medienvertreter, die vor oder nach dem Pressegespräch Interviews wünschen, bitten wir ebenfalls herzlich vorab um ein Signal.

Informationen zum kompletten Lachmesse-Programm und zu den Karten-Vorverkaufsstellen unter www.lachmesse.de

Pressekontakt:

mobil: 0177 2132428

mail: presse@lachmesse.de

Leipziger Lachmesse Leipzig sagt: GRÜEZI SCHWEIZ

Über ein Dutzend Künstler und Künstlergruppen zeigen Humor und Satire eidgenössischer Art. Mehr über die Mitwirkenden im soeben erschienenen Programmheft der 29. Lachmesse.

Erstmals in der Festivalgeschichte setzen die Macher der Lachmesse einen Länderschwerpunkt. Grüezi Schweiz heißt es zwischen dem 20. und 27. Oktober in verschiedenen Spielstätten. Höhepunkt neben vielen Einzelgastspielen wird der Schweizer Satire-Abend am 22. Oktober im Kupfersaal – präsentiert von den Oltner KabarettTagen – sein.

Seit mehr als 25 Jahren verbindet die Lachmesse eine Freundschaft mit dem Schweizer Pendant im Kanton Solothurn. Nun sind die Oltner zum ersten Mal mit einer eigenen großen Kabarett-Nacht zu Gast in der Messestadt. Sie bringen Lisa Catena, Gabriel Vetter und StrohmannKauz mit.

Außerdem stehen mit der legendären Gardi Hutter, mit Uta Köbernick, Andreas Thiel, Daniel Ziegler und Jane Mumford, mit Veri, Lara Stoll, Starbugs Comedy, This Maag und Thomas Meyer weitere etablierte und junge Schweizer Kabarettisten und Comedians auf den Bühnen.

Sie alle und die weiteren Mitwirkenden des 29. Internationalen Humor-und Satirefestivals werden im gerade erschienenen Programmheft vorgestellt. Es liegt ab sofort an allen Vorverkaufsstellen, Leipziger Kleinkunst- und Kabarettbühnen sowie an weiteren Veranstaltungsorten aus.

Die 29. Leipziger Lachmesse bietet vom 20. bis 27. Oktober 2019 auf 14 Bühnen Leipzigs insgesamt 80 Veranstaltungen an. Zu den Mitwirkenden zählen neben den Künstlern aus dem Gastland Schweiz unter anderen die Kabarettisten Luise Kinseher, Reiner Kröhnert, Lizzy Aumeier und HG Butzko. Der offizielle Eröffnungsabend am 20. Oktober gehört traditionell dem Preisträger des Leipziger Löwenzahns. Philipp Weber erhält ihn für sein Programm “WeberN⁰5: Ich liebe ihn!“, das beste Programm der Vorjahres-Lachmesse. Die Große Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala findet am Lachmesse-Samstag, 26. Oktober, im Haus Leipzig statt. Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren neben Philipp Weber die Schweizer Lara Stoll (Kleinkunstpreisträgerin 2019) und Starbugs Comedy sowie Gogol und Mäx. Zur Jürgen-Hart-Satire-Matinee am 27. Oktober empfangen Anke Geißler und Mathias Tretter im Haus Leipzig Wilfried Schmickler, Christoph Sieber, Carmela de Feo und Gernot Hassknecht. Für die Musik sorgen wieder die Mannen des Gankino Circus.

Karten für allen Vorstellungen sind an den Kassen der Spielstätten, in der Ticket-Galerie Leipzig und Halle sowie an weiteren Vorverkaufsstellen in Leipzig, Wurzen, Delitzsch Grimma und Taucha erhältlich.

Informationen zum kompletten Lachmesse-Programm und den Vorverkaufsstellen unter www.lachmesse.de

Kontakt: presse@lachmesse

Programm der Lachmesse Leipzig steht: Jetzt Karten im Vorverkauf sichern!

Das 29. Internationale Humor- und Satirefestival bietet vom 20. bis 27. Oktober 2019 auf 14 Bühnen Leipzigs insgesamt 80 Veranstaltungen an. Zu den Mitwirkenden zählen unter anderen Gardi Hutter, Christoph Sieber, Wilfried Schmickler, Luise Kinseher, Reiner Kröhnert, Lizzy Aumeier, HG Butzko und Gernot Hassknecht.

Erstmals in der Festivalgeschichte setzen die Macher der Lachmesse einen Länderschwerpunkt. Unter dem Motto GRÜEZI SCHWEIZ zeigen über ein Dutzend Künstler und Künstlergruppen Humor und Satire eidgenössischer Art. Und das ist kein Zufall. Seit mehr als 25 Jahren verbindet die Lachmesse eine Freundschaft mit dem Schweizer Pendant im Kanton Solothurn, den Oltner Kabarett-Tagen. Nun sind die Oltner zum ersten Mal mit einer eigenen großen Kabarett-Nacht zu Gast in der Messestadt. Am 22. Oktober präsentieren die Oltner Kabarett-Tage im Kupfersaal Leipzig einen Schweizer-Satire-Abend mit Lisa Catena, Gabriel Vetter und StrohmannKauz. „Wir freuen uns sehr, dass wir in der europäischen Kabaretthochburg Leipzig mit einigen unserer Schweizer Kabarettstars zu Gast sein dürfen“, sagt Reiner von Arx, Programmdirektor der Oltner Kabarett-Tage. Lachmesse-Geschäftsführer Frank Berger ergänzt: „Daneben haben wir mit Gardi Hutter, Uta Köbernick, Andreas Thiel, Veri, This Maag und 9 Volt Nelly ein repräsentatives Ensemble der etablierten und der jungen Schweizer Kabarett-Szene eingeladen, die die 29. Lachmesse Leipzig mit ihren exzellenten Darbietungen prägen werden.“

Der offizielle Eröffnungsabend am 20. Oktober gehört traditionell dem Preisträger des Leipziger Löwenzahns. Philipp Weber erhält ihn für sein Programm “Weber N⁰5: Ich liebe ihn!“, das beste Programm der Vorjahres-Lachmesse.

In den 8 Lachmesse-Tagen vom 20. bis 27. Oktober bieten insgesamt 175 Künstler auf 14 Bühnen der Messestadt alles, was das Kabarettherz begehrt. Von politischer Satire bis Slapstick, von Musik-Kabarett bis Clownerie, von Comedy bis Lesung ist der 29. Jahrgang wieder angefüllt mit dem besten, was die Branche zu bieten hat.

Höhepunkte der 29. Lachmesse sind die Auftritte der legendären Schweizer Clownin Gardi Hutter (am 20. Oktober im Schauspielhaus) und der unfassbar komischen Slapstick-Tänzer und Pantomimen Starbugs Comedy (am 24. Oktober im Haus Leipzig) sowie der frohen Botschafter instrumentaler Komik Gogol & Mäx (am 27. Oktober im Haus Leipzig).

Die Große Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala findet am Lachmesse-Samstag, 26. Oktober, im Haus Leipzig statt. Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren neben Philipp Weber die Schweizer Lara Stoll und Starbugs Comedy sowie Gogol und Mäx. Die Gala wird vom MDR-Fernsehen mitgeschnitten.

Zur Jürgen-Hart-Satire-Matinee am 27. Oktober empfangen Anke Geißler und Mathias Tretter im Haus Leipzig Wilfried Schmickler, Christoph Sieber, Carmela de Feo und Gernot Hassknecht. Für die Musik sorgt sorgen wieder die Mannen des Gankino Circus.

Wie im vergangenen Jahr können sich Jung und Alt am Wettstreit „Slam vs. Kabarett“ beteiligen und abstimmen, ob die Darbietungen der Slammer oder der Kabarettisten besser ankommen. Der hoffnungsvolle Kabarett-Nachwuchs präsentiert sich im academixer-Keller zum „Kupferpfennig-Wettstreit“ und im Kabarett-Theater SanftWut bei „JUGEND FORSCH!“.

Informationen zum kompletten Lachmesse-Programm und den Vorverkaufsstellen finden Sie unter www.lachmesse.de

Kontakt: presse@lachmesse